Abschlussübung der Verbandsgemeinde Feuerwehren

Jahreabschlussübung der Verbandsgemeinde Kandel in Minfeld

Um 14:00 Uhr wurde wir zu einem Brand an einer Scheune der Gemeinde Minfeld gerufen.

Beim Eintreffen breitet sich der Brand bereits auf die Scheuen aus.
Im inneren wurde ein Arbeiter in einer Grube vom Brand überrascht und musste  unter Atemschutz gerettet werden.
Auf dem angrenzende „Mundoplatz“ kam es gleichzeitig zu einem PKW Unfall bei dem der Fahrer im Fahrzeug eingeschlossen wurde.

Zusammen mit den Feuerwehren aus Freckenfeld, Kandel, Steinweiler, Vollmersweiler und Winden konnte der Brand schnell gelöscht, die Person in der Grube und der PKW Fahrer schonend aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Brandbekämpfung unter Atemschutz
Brandbekämpfung unter Atemschutz
Menschenrettung unter Atemschutz
Menschenrettung unter Atemschutz
Rettung aus PKW
Rettung aus PKW

 

Im Anschluss wurden Kameraden aus der Verbandsgemeinde für ihre langjährliche Arbeit für die Feuerwehr geehrt.
Auch gab es dieses Jahr wieder verschiedene Beförderungen.

Wir gratulieren unseren Kameraden aus Minfeld:

Andreas Grehl und Michael Gebhardt zur Beförderung zum „Feuerwehrmann“

dscf2403

Lukas Heintz zum „Oberfeuerwehrmann“

Daniel Burg und Nico Klettenheimer zum „Hauptfeuerwehrmann“

Christopher Sitter zum „Oberlöschmeister“

dscf2409

Danke an Norbert Knauber von der Feuerwehr Steinweiler für die Bilder.

Jahresabschlussübung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Kandel

Abschlussübung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Kandel vom 26.09.2015

Heute stand die jährliche Abschlussübung der Verbandsgemeinde Kandel an.
Dieses Jahr lautete das Thema der Abschlussübung:
„Brand in der Grundschule Freckenfeld, Kinder befinden sich noch im Gebäude“.
Wie es die Alarm- und Ausrückordnung vorsieht, wurden zuerst die Feuerwehren aus Freckenfeld und Kandel alarmiert.
Die Kameraden aus Freckenfeld rückten mit einem Trupp unter Atemschutz in das mit Disconebel vernebelte Gebäude vor. Parallel führte die Feuerwehr Kandel eine Menschenrettung mit der Drehleiter aus dem 2. OG durch.
Aufgrund der Menge an Kindern, die sich noch im Gebäude befanden und der Größe des Feuers wurden die Feuerwehren Minfeld und Steinweiler alarmiert.
Unsere Aufgabe bestand darin, ein Kind aus dem 1.OG mit der 4-teiligen Steckleiter zu retten. Da auch dieser Teil des Gebäudes bereits vernebelt war, musste unser Angriffstrupp die Rettung unter Atemschutz durchführen. Der Grundschüler wurde zuerst beruhigt und weitere Schritte mit ihm besprochen, bevor er gesichert durch eine Rettungsleine und Unterstützung eines Feuerwehrmannes die Leiter hinunter geführt wurde. Während der Rettung rüstete sich unser zweiter Trupp mit Atemschutz aus. Dieser baute einen Löschangriff auf, um eventuell einen Innen- oder Außenangriff durchführen zu können.
Die Feuerwehren aus Winden und Erlenbach die inzwischen auch an der „Einsatzstelle“ eingetroffen waren, unterstützten die Kameraden aus Kandel und Freckenfeld.

IMG_3204
Die beiden Trupps aus Minfeld beim Aufbau der Steckleiter

 

IMG_3212
TSF-W Minfeld

 

Nach der Übung gab es viele lobende Worte, aber auch kleine Verbesserungsvorschläge von unserem Kreisfeuerwehrinspekteur Mike Schönlaub.

Im Anschluss wurden die Ehrungen für ihre jahrelange Tätigkeit in und um die Feuerwehr der Feuerwehrkameraden und -kameradin durchgeführt. Diese Ehrungen wurden von unserem Verbandsgemeindebürgermeister Volker Poß sowie unserem Wehrleiter Edgar Jung durchgeführt.

Ehrung für 10 Jahre Dienst in der Feuerwehr Von Rechts Nico Mandery und Christopher Sitter aus Minfeld
Ehrung für 10 Jahre Dienst in der Feuerwehr
von Rechts Nico Mandery und Christopher Sitter aus Minfeld
IMG_3237
Ehrung für 20 Jahre Dienst in der Feuerwehr von links Sebastian Schmitt und Ulli Weisenburger aus Minfeld

 

Nach den Ehrungen wurde der neue Einsatzleitwagen (ELW) eingeweiht.
Der ELW dient als Führungsfahrzeug und wird unter anderem vom Einsatzleiter besetzt.
Er ist ausgerüstet mit der neuen digitalen Funktechnologie.
Es gibt verschiedene Systeme die den Einsatzleiter in seiner Arbeit unterstützen und Dokumente mit Alarmplänen für markante Gebäude in der Verbandsgemeinde.
Der ELW rückt als erstes Fahrzeug der Feuerwehr Kandel zu allen Einsätzen in und außerhalb der Verbandsgemeinde aus.

Links der alte und rechts der neue ELW
Links der alte und rechts der neue ELW

 

Die Beförderungen wurden in der Turnhalle in Freckenfeld durchgeführt.
Hier wurden als zweiter von Links Philipp Heintz, Daniel Burg, Jasmin Albert und Nico Klettenheimer aus Minfeld zum Oberfeuerwehrmann /-frau befördert.

IMG_6485
zweiter von Links Philipp Heintz, Daniel Burg und Jasmin Albert aus Minfeld

 

Sven Daum übergab sein Amt als Stellvertretenden Jugendwart an Christopher Sitter.
Sven war seit dem 23.11.2008 Stellvertretender Jungendwart in Minfeld.
Die Feuerwehr Minfeld bedankt sich an dieser Stelle herzlich für seine jahrelange Arbeit bei der Jungendfeuerwehr.

Verabschiedung Sven Daum
Verabschiedung Sven Daum

Christopher ist seit mehreren Jahren an der Ausbildung unserer Nachwuchskräfte beteiligt und wird Sven sicher würdig vertreten.

Verpflichtung Christopher Sitter (zweiter von Links)
Verpflichtung Christopher Sitter            (zweiter von Links)

 

 

Übung der Jugendfeuerwehr mit der Drehleiter

Drehleiter Übung

Am Freitag besuchten wir während unserer Jugendfeuerwehrübung die Feuerwehr Kandel. Wir wollten uns die Drehleiter etwas genauer anschauen.
Nachdem der theoretische Teil, die Fahrzeugbezeichnung DLK 23/12 GL, der Funkrufname, die Sicherheitsbestimmungen, und die Einsatzmöglichkeiten geklärt waren konnten wir mit dem praktischen Teil beginnen.
Hier erklärte uns Bastian Jung zuerst, was sich in den einzelnen Gerätetoren befindet und für was man wofür braucht.
Zum Abschluss durfte natürlich das Highlight nicht fehlen und so durfte jeder einmal mit in den Korb steigen und Höhenluft schnuppern.
Wie immer vergehen die schönen Dinge viel zu schnell und wir traten um 19:30 Uhr die Heimreise an. Es war eine sehr schöne, lehrreiche und tolle Übung. Nochmals vielen Dank an den Kameraden Bastian Jung für seine Zeit und Engagement.

Bericht: NM

image image image image image image image image